Dieselloks 2143 Die Allround-Tenderlok der BBÖ

In den 1920er-Jahren spürte die Bahn bereits die wachsende Konkurrenz des Autos. Besonders spürbar war dies auf Nebenbahnen, was deren Attraktivierung notwendig machte. Die BBÖ (Österreichische Bundesbahnen in der Zwischenkriegszeit) beauftragten aus diesem Grund die Lokomotivfabrik Floridsdorf (LOFAG) mit dem Entwurf einer Heißdamp-Tenderlokomotive. Diese Lok sollte mehr Leistung als ihre Vorgänger erbringen. Mit dieser Baureihe wollte man damals die alte Generation der Dampfloks ersetzen. Der Einsatz dieser Lok war sowohl für den Personen- als auch Güterverkehr vorgesehen

 

Technische Daten

Baujahr 1920
Hersteller Lokomotivfabrik Floridsdorf
Fabriksnummer 2980/1928
Spurweite 1435 mm (Normalspur)

Galerie

Aktuelles


Für die Tage danach...Mit dem Nostalgiezug durch Österreich

Für die Tage danach…

Mehr dazu lesen…